¡Vamos a bailar! – Ehhhm… Nööö!

Ig liebe Musik. Ig liebes z singe. Es glingt mer mängisch sogar 3 oder 4 Takte so fehlerfrei z singe und drbi aui Note z breiche… Aber tanze? No way! Nid tanzfähig. Intoler(t)anz pur! E nöii unerforschti Pathologie! I gheie vom Stoh eifach so uf d Schnuure geschweige de sich drbi no z bewege. Ig wirde nie Friede schliesse mit dere Kunst.

Doch einisch han igs versuecht… D „Ehr“ het en Kubaner gha. Jap. Die wo dr Rhythmus eifach nur im Bluet hei. Ohni dass sie öppis dafür mache. Und ig so ebe grad gar nid. Nix. Nada. Fiasko vorprogrammiert. Super Usgangssituation. Macht mi gar nid närvös.

Ig ha mit ere Kollegin tänzelt (Pfff… „Tanze“ es zu grosses Wort für mi. Ig cha das nid, ig bi do eher dr „An-Der-Bahn-Ahnlenen-und-ganz-unauffällig-wippen-Typ“).

Näb üs tanzet ebe ÄR, d „Quintessenz des südamerikanischen Temperaments“. Är het s Gfüehl gha, är sig elei uf dr Tanzflächi, so vüu Platz het är für sich beansprucht.

Okay… Ha ke Bewegungsdrang meh, wott ihm jo dr Platz nid stähle und versueche so unauffällig wie möglech mi z verzieh. Jämmerliche Versuech. Är merkts und chunnt mer noche. Wie ig heisse frogt er mit „liechtem“ spanische Akzänt…

„Antonella…“ sec. Gib’s zue, au chlei unsympathisch.

„Que? Antoñietta?“

„Si…“, säg ig, är ghört mi eh nid wenn ig ne würd druf hiwiise, dass ig s Copyright uf mi Name ha und är mi mit em richtig Name seu aspräche.

„Daine naaamme ist muy bonito…“

… Jo, ha en schöne Name, ig weiss, aber du hesch eh s Gfüehl i heisse angersch! Är erwartet dass au ig ihn froge… Okay… *augenroll*

„Wie heissisch?“, frog ig mit liechtem gnärvtem Ungerton. Är merkts nid natürli, är isch so im Züg und trotzdäm, dass är stoht, tanze sini Füess wiiter und drum und darf är sech erlaube sämtliche Ungertön eifach wägzdänke! hihii…

„ALBERTO!“, oh, nice to meet you! 🙂 Aber nei, wett lieber nid tanze. Gsehsch nid dass ig mit mine 2 linggi Pföste ke Chance ha?! Är sich aber sehr hartnäckig. Jo, auso mache mer die 2 Gümp! Är flatteret links und rächts vo mir und ig stoupere natürli wie en tollpatschige Husky-Wäupe über min eiget Schatte und weiss nümme wo obe und wo unge isch… Är versuecht mir die erste Schritte biizbringe, aber natürli weiss är nid dass ig für sini Füehr-Awiisige überhaupt nid empfänglich bi, eifach würkli Null, cariño!

Nach 3 ändlosi Minute (aber gfüehlti 67 Stunde) git är uf und frogt mi warum ig nid mag tanze… Hhhhmmmm… Wieso ächt? Du hesch scho verstande dass ig es liechts Koordinationsproblem ha und mini Motorik überhaupt nid aspringt?! Probiere mini karge, spanische Grundkenntnisse im Chliihirni z versammle und stottere es:

„No quiero bailar…“, und bi liecht chorophobisch, drum: Gibs uf.

Ig probiere mi eifach charmant z verabschiede und är so:

„Ma, Philosophie vom Lebe ischt: MUSICA, GUTE ESSE Y MUJERES! Du bist eine mujer (Frau), du guggst sehr gesund aus (so vüu zum Thema „Gute Esse“) also du musst auch bailar!“

Danke, daaaanke für die tolle Wort, die hei sech i minere Seel ibrönnt und ig wirde mi ab sofort a dere Läbenswiisheit haute. Danke, dass du mi wäg däwa erlüchtet hesch! Was bin ig doch für en Glückspilz drbi chönne z sii wenn sörigi Wiisheitsperle hemmigslos verschenkt wärde.

„Okay… MUSICA! Drmit bin ig sogar iverstande. Chum s nöchst mau mache mer ir Karaokebar ab, ¡Vale!? :)“

Advertisements

2 thoughts on “¡Vamos a bailar! – Ehhhm… Nööö!

  1. Flavio.Nussbaum@swisscom.com says:

    Smile. Das heschmer schomau verzellt und es isch immer wieder lustig. Antonietta? Lach

    Du muesch halt mit mir tanze!

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s